Über Bande

Das Filmprojekt der Klasse 4A der Grundschule Kantstraße Bremen

Organisation

 

Während der Film entsteht, müssen Entscheidungen über seine Verwertung getroffen werden: Wo und wann soll er aufgeführt werden? Soll es eine DVD geben? Fragen, die wiederum weitere Aufgabenfelder nach sich ziehen (DVD-Erstellung, Presswerk-Beauftragung, Kinomiete etc...) In der Regel muss auch während des laufenden Projekts die Öffentlichkeitsarbeit organisiert werden. Besonders wenn private Sponsoren eingeworben wurden, wird darauf entsprechend Wert gelegt.

 

 

Finanzielle Ausstattung: Ein Finanzierungsbeispiel

 

Da unsere Schulen allgemein mit jedem Euro knapp kalkulieren müssen, bin ich es gewohnt, aus wenig Geld möglichst viel zu machen. So hat etwa der Film "Über Bande" die Schule selbst keinen Cent gekostet. Dies war jedoch nur dadurch möglich, dass Förderer und Sponsoren ins Boot geholt wurden - und durch viel ehrenamtliche Arbeit (nicht nur von mir...).
Die Finanzierung des Projekts sah etwa so aus:
 


Förderanträge rechtzeitig zu stellen ist dabei ein wichtiger Aspekt, denn öffentliche und private Mittelgeber haben in der Regel in einem bestimmten Turnus stattfindende Vergabesitzungen. Werden diese verpasst, kann es für einen Antrag zu spät sein, weil das Filmprojekt vor der nächsten Sitzung bereits abgeschlossen ist. Aus den Sachmitteln wurde unter anderem die Beleuchtung finanziert, weitere erforderliche Technik, Druckkosten, die Miete eines Kinos für die Premiere und die DVD-Produktion. Zwei Kameras mit Stativen und zwei Tonabnehmer lieh uns das Landesinstitut für Schule (LiS) für die Dauer der Dreharbeiten.
Die ehrenamtliche Mitarbeit von Eltern und Großeltern war von unschätzbarem Wert - die Aktivierung solcher Hilfen ist für jedes Projekt sinnvoll.

Lies hier weiter: Dramaturgie